• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL)

Drucken

 

Allgemeines

Zur Bewältigung verschiedenster Einsätze der Katastrophenschutzorganisationen ist je nach Größe und Lage eine entsprechende Führungsstruktur notwendig.

Mit zunehmender Größe des Einsatzes nimmt auch der Aufwand innerhalb der Einsatzführung zu, insbesondere im Bereich der Koordination verschiedenster Organisationen.

Deshalb wurde durch das Bayerische Innenministerium die Vorgabe erstellt, bei Großschadensereignissen oder Katastrophen eine Örtliche Einsatzleitung (ÖEL) zu bilden; die bayerischen Rechtsgrundlagen sind hierfür Art. 6 (örtl. Einsatzleitung) und Art. 15 (örtl. Einsatzleitung bei Schadensereignissen unterhalb der Katastrophenschwelle) BayKSG.

1-13-1
Führungsfahrzeug Florian Hof 1/13/1

Wir über uns

Örtliche Einsatzleitung (ÖEL)

Die Aufgabe des Örtlichen Einsatzleiters ist die Koordination aller Einsatzmaßnahmen und aller Kräfte. In der Stadt Hof stehen derzeit 6 im Voraus benannte örtliche Einsatzleiter zur Verfügung (BRK (1), FF Hof (4), THW (1) ). Aus diesem Personenkreis wird gegebenenfalls der erhöhte Koordinationsbedarf festgestellt und die Einrichtung der örtlichen Einsatzleitung veranlasst.

Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL)

Die Unterstützungsgruppe ist dem örtlichen Einsatzleiter unterstellt und stellt diesem Personal und Technik zur Verfügung. Sie hält Verbindung zur Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) sowie allen anderen am Ein­satz beteiligten Organisationen.

Derzeit besteht die UG-ÖEL aus

  • Leiter UG-ÖEL
  • stellv. Leiter UG-ÖEL
  • 13 Feuerwehrkameradinnen und Kameraden mit zusätzlicher fachspezifischer Ausbildung für die UG-ÖEL (diese Ausbildung erfolgt zusätzlich zum regulären Feuerwehrdienst)
    • diese wiederum stammen aus allen Ausbildungsgruppen der FF Hof (Atemschutz, Brandschutz, Strahlenschutz, Taucher, Technische Hilfeleistung, Umweltschutz)
    • sie haben die unterschiedlichsten „Zivilberufe“, sodass vom Büroangestellten bis zum Handwerker alle Sparten vertreten sind
    • ebenso sind alle Dienstgrade von der Feuerwehrfrau bis zum Brandmeister vertreten

Die Kräfte können gezielt über eine eigene Tonrufkombination alarmiert werden. Dies geschieht im Stadtgebiet grundsätzlich bei folgenden Einsätzen:

  • Gefahrguteinsatz
  • Tauchereinsatz
  • größeres Brandereignis (ab Einsatzstichwort B 4)
  • bei Anforderung durch den Dienst habenden Einsatzleiter
  • im Katastrophenfall

Die Aufgaben der UG-ÖEL umfassen dabei:

  • Einrichtung der Örtl. Einsatzleitung
  • Information der FüGK über
    • Standort ÖEL, Kommunikationsmöglichkeiten, Schadenslage
  • Herstellen, Erhalten und Betreiben der Kommunikation mit
    • eingesetzten Kräften
    • ÖEL
    • FüGK
    • allen weiteren Einsatzbeteiligten
  • Unterstützung des ÖEL bei allen Tätigkeiten
  • Führung Lagekarte
  • Führung Einsatztagebuch
  • Führung div. Übersichten (z.B. Kräfte, Fahrzeuge, Material, etc.)

Auf der folgenden Seite erhalten Sie weitere Informationen über Fahrzeug, Aufbau und Kommunikationstechnik.

Kontakt

Sie können die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung der Feuerwehr Hof über die nachfolgende E-Mail-Adresse kontaktieren: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.