• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Dekon-P

Drucken

Aufgaben der Dekontaminationsgruppe der Feuerwehr Hof

  1. Entstrahlen, Entseuchen und Entgiften (Dekontamination) sowie die hygienische Reinigung der Einsatzkräfte und sonstiger an der Einsatzstelle angetroffener Personen.
  2. Unterstützung des Betriebs stationärer Dekontaminationsanlagen (auch überörtlich).
  3. Betreuung bereits dekontaminierter Einsatzkräfte mit dem Ziel der kurzfristigen Wiederherstellung ihrer Einsatzbereitschaft.

Einsatzfahrzeug:

Florian Hof 1/97/1

LKW-Dekon-P, MAN Typ 10.163, Florian Hof 1/97/1
Motorleistung (kW / PS):
114 kW / 155 PS
Hubraum: 4 580 cm³
zulässiges Gesamtgewicht:
10 500 kg
Ausstattung:
Sprechfunkgerät 4 m-Band
Ladebordwand, Hubkraft 1000 kg
zuschaltbarer Allradantrieb
Staffelbesatzung

Ausstattung:

  • Aufenthaltszelt, luftgestützt ca. 25 m2
  • Duschzelt, luftgestützt ca. 15 m2 mit 6 Duschplätzen und Schmutzwasser Auffangwanne.
  • Einpersonenduschkabine Dekontamination ca. 1,5 m2.
  • Wasserdurchlauferhitzer mit Elektrobrenner, Wärmeleistung ca. 100 kW, mobil einsetzbar.
  • Warmluftheizgebläse mit Luftgebläse 3-stufig
  • Elektr. Kreiselpumpe mit Hydrosteuerung für den mobilen Dusch- und Heizbetrieb.
  • 2 x elektrische Kreiselpumpen, selbstansaugend, für das Abpumpen von schadstoffbelastetem Wasser
  • Stromerzeuger 8 KVA
  • 2 x Wasserwanne, Inhalt je 1000 Liter für Frischwasser.
  • 1 x Behälter flexibel, Inhalt 5000 Liter für schadstoffbelastetes Wasser.
  • Diverses Schlauch- und Kabelmaterial.
  • Transport- und Stapelkisten.

Die Personalstärke der Dekontaminationsgruppe beträgt derzeit 14 aktive Feuerwehrangehörige.

Der Ausbildungs- und Übungsdienst findet ca. alle 3 Monate, in der Regel an einem Samstag, statt.