• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Aktuelles Frühjahrsdienstversammlung der besonderen Führungsdienstgrade

Frühjahrsdienstversammlung der besonderen Führungsdienstgrade

Drucken
20160409 fdg 001

Am 09. und 10. April 2016 fand die diesjährige Frühjahrsdienstversammlung der Oberfränkischen Stadt- und Kreisbrandräte sowie der zugehörigen Inspektoren in der Stadt Hof statt. Nach der Begrüßung der Damen  durch die Vizepräsidentin der Regierung von Oberfranken, Petra Platzgummer-Martin, wurden diese in ein durchaus interessantes Begleitprogramm verabschiedet. Die Führungsdienstgrade im Konferenzbereich der Freiheitshalle erfuhren Aktuelles aus den Bereichen der Regierung von Oberfranken und von einem Vertreter des Staatsministeriums des Innern aus München. Ebenso gab der Vorsitzende des Bezirksfeuerwehrverbandes Oberfranken, Herrmann Schreck, einen Bericht ab. Am Nachmitttag standen unter anderem Erfahrungsberichte von dem Absturz eines Militärflugzeuges im Landkreis Bayreuth und dem Großbrand der Holzwerke Ströhla im Landkreis Hof an.

Den Begleitungen wurde durch Kassier Dietrich Scholl und Schriftführer Peter Wagner ein umfangreiches Besichtigungsprogramm geboten.

Mit einem Bus wurden die Damen von der Freiheitshalle zuerst zum Hofer Fernwehpark chauffiert. Dort angekommen erzählte Scholl einiges über die Entstehung und den Zweck der Anlage, bevor die Besucher ausschwärmten und die mittlerweile umfangreiche und interessante Schilderansammlung begutachten konnten.

Trotz intensiver Suche konnte das 2006 anlässlich des Bezirksjugendfeuerwehrtages überreichte Schild der Hofer Feuerwehr leider nicht aufgefunden werden.

Anschließend spazierte die Gesellschaft gemütlich über den Wochenmarkt am Maxplatz zum Eingangsportal der Michaeliskirche, wo man bereits von Mesnerin (und Gattin unseres SBI) Christine Herrmann erwartet wurde. Nach einer kurzen Begrüßung spaltete sich ein Teil der Gruppe ab, um auf eigene Faust die Stadt zu erkunden, während der Großteil sich ins Innere der Kirche begab und dort von Frau Pfarrerin Jahnel herzlich empfangen wurde. Hier erfuhr man Wissenswertes über die Kirchengemeinde St. Michaelis, die Kirche selbst und die kunstvoll gestalteten Mosaikfenster.

20160409 fdg 002
20160409 fdg 003

Ein Stockwerk weiter oben präsentierte Kirchenmusikdirektor Stanek die prachtvolle Heidenreich-Orgel aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Nach historischen und aktuellen Fakten zum Orgelbau und den verschieden Pfeifen spielte er auch zwei Stücke, um die diversen Tonlagen vorzustellen.

Hoch hinaus ging es anschließend mit Frau Pfarrerin Jahnel - die beiden Kirchtürme wurden erkundet. Über das Kirchenschiff ging es durch den Turm in die beiden Turmzimmer. Von der Brücke zwischen den Türmen bot sich aus über 30 m Höhe ein beeindruckender Ausblick über die Stadt, der bei strahlendem Sonnenschein ausgiebig genossen werden konnte.

Nach dem Abstieg, bei dem man auch an einer der großen Glocken vorbeikam, begab sich die Gruppe auf direktem Weg in die Gaststätte Weinkiste. Zum Glück hatte man bereits früh vorbestellt, so dass die leckeren Mahlzeiten schnell serviert werden konnten.

Als dann alle gegessen hatten, führte der Weg zum Museum Bayerisches Vogtland. In zwei Gruppen aufgeteilt wurde den Besuchern von Herrn Roesch und Herrn Behrendt auf drei Geschossen des 2011 eröffneten Bauteiles die Dauerausstellung "Flüchtlinge und Vertriebene in Hof" nähergebracht.

Mit viel neuem Wissen über die Nachkriegsjahre verabschiedete man sich im Museum und spazierte zum Gemeindehaus der St. Michaeliskirche, um dort gemeinsam Kaffee zu trinken und Kuchen zu essen. Hierfür noch einmal herzlichen Dank an die Frauen des Hofer Kommandos, die das Gedeck vorbereiteten und an die Gemeinde St. Michaelis, die die Räumlichkeiten zur Verfügung stellten.

Der weitere Nachmittag stand zur freien Verfügung, sodass ein Teil einen Stadtbummel unternahm und der Rest mit dem Bus zurück zum Hotel fuhr.

20160409 fdg 004
20160409 fdg 005

Weiter ging es mit dem offiziellen Programm dann um 18:45 Uhr, als der Bus zur Diakonie am Campus startete. Hier fand im Lehrrestaurant der Diakonie die Abendveranstaltung mit Musik, Kabarett und fränkischem Buffet für alle Tagungsmitglieder und deren Begleitungen statt.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Hofer Stadtbrandrat Peter Faber, der sich auch bei seinem Organisationsteam bedankte, konnte das Buffet, das eine Vielzahl von Vorspeisen, Hauptgerichten und Nachspeisen beinhaltete, eröffnet werden.

Der Abend wurde dann im weiteren Verlauf von dem Musik-Duo Late Light sowie dem Hofer Frauen Kabarett "Intakt" mitgestaltet. Hier kamen sowohl die Tänzer als auch die Liebhaber fränkischen Humors auf ihre Kosten, da beide Essembles die Zuschauer aktiv einbanden.

Nach und nach leerte sich der Saal und die durch die Hofer Wehr gestellten Shuttle-Busse zum Hotel wurden rege genutzt. Als gegen 23:30 Uhr auch die letzten Gäste das Campus-Gelände verlassen hatten, machten sich auch die Hofer Kameraden auf den Heimweg.

Der Sonntagmorgen begann für die tagenden Führungskräfte wieder im Konfrerenzbereich der Halle, wo noch einmal verschiedene Themen des Brandschutzes durch die Vertreter der Regierung von Oberfranken erläutert wurden. Anschließend fand noch eine Besprechnung des Bezirkfeuerwehrverbandes Oberfranken statt. Das Begleitprogramm beinhaltete derweil Führungen durch Freiheitshalle und Theater. Auch ein echter "Hofer Wärschtlamo" (Würstchenverkäufer mit Messingkessel, der in der Hofer Innenstadt anzutreffen ist) bot seine Ware mit den typischen Worten "Haaß sen sa, kold wern sa" an.

Nach Beendigung des offiziellen Teiles der Tagung und der kleinen Stärkung begaben sich dann die Teilnehmer auf den Heimweg.

20160409 fdg 006
20160409 fdg 007 20160409 fdg 009 20160409 fdg 009
20160409 fdg 010 20160409 fdg 011 20160409 fdg 012
20160409 fdg 013 20160409 fdg 014 20160409 fdg 015
20160409 fdg 016 20160409 fdg 017 20160409 fdg 018
20160409 fdg 019      
          tr

 

 

Startseite Aktuelles Frühjahrsdienstversammlung der besonderen Führungsdienstgrade