• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Aktuelles Grundsanierung eines Löschgruppenfahrzeuges

Grundsanierung eines Löschgruppenfahrzeuges [UPDATE: 29.08.2015]

Drucken

Wie lange wird eigentlich ein Feuerwehrfahrzeug genutzt? Und wie schafft man es, dass die Fahrzeuge so lange halten?

Auf die erste Frage lässt sich recht einfach antworten. Bei einem Großfahrzeug geht man meist von 25 - 30 Jahren aus, also doch eine recht lange Zeit. Auf die zweite Frage ist schon schwieriger zu antworten, doch natürlich erhalten die Fahrzeuge auch entsprechende Pflege. Im Gegensatz zu den immer auf den Straßen zu sehenden LKWs haben Feuerwehrfahrzeuge auch eine wesentlich geringere Laufleistung. Doch trotzdem nagt auch an ihnen der Zahn der Zeit. Ist die Pumpe eingekuppelt entspricht eine Betriebsstunde einer Vielzahl von Kilometern.

Nun soll das mittlerweile 19 Jahre alte Löschgruppenfahrzeug LF 16/16 wieder in neuem Glanz erstrahlen.

014003-vl

 

150702-lf3-003

In Hof wurden bereits viele Fahrzeuge grundsaniert, so zum Beispiel 2004/2005 eine Drehleiter, 2006 ein Löschgruppenfahrzeug und ein Tanklöschfahrzeug und dieses Jahr ist besagtes Löschgruppenfahrzeug an der Reihe.

Ein Problem bei vielen Fahrzeugen ist trotz der Pflege die Korrosion. Durch den starken Einsatz von Streusalz in unserer Region greift dieses die Fahrzeuge massiv an. Auch eine häufige Reinigung kann hier nicht verhindern, dass der Rost angreift.
Ein weiterer Mangel des tagesleuchtroten Fahrzeuges ist die mittlerweile ausgeblichene Lackierung. Gerade diese Farbe bleicht bei Sonneneinstrahlung stark aus. Nachdem das Fahzeug 2003 bei einem Einsatz schwer beschädigt und schon einmal lackiert wurde, ist auch diese Farbe schon wieder teilweise verblichen. Es handelt sich hier nicht nur um einen Schönheitsmangel - auch die Warnwirkung der Farbe lässt durch das Ausbleichen stark nach.
Mit der Ausbesserung der Korrosionsschäden wird das Fahrzeug nun auch komplett neu lackiert.
Um den städtischen Haushalt zu entlasten, werden die Arbeiten - mit Ausnahme der Lackierung - von unseren hauptamtlichen Kräften durchgeführt.

Teil 1: 02.07.2015

Ähnlich der bisherigen Bautagebücher werden wir unsere Leser auch bei diesem Fahrzeug auf dem Laufenden halten.

Begonnen wurde mit der Maßnahme am 29.06.2015, seitdem wurde das Fahrzeug bereits teilweise zerlegt und die Beschriftungen werden entfernt. Beim Zerlegen des Fahrzeuges wurden leider stärkere Korrosionschäden festgestellt, als angenommen. Bevor es zum Lackierer geht, müssen diese nun erst beseitigt werden. Insgesamt sind für die gesamte Sanierung ca. 6 Wochen veranschlagt. Die aktuellen Bilder stammen vom 02.07.2015 und weitere Bilder werden vor der Überführung zum Lackierer folgen.

150702-lf3-001 150702-lf3-002 150702-lf3-004
150702-lf3-005 150702-lf3-006 150702-lf3-007
150702-lf3-008 150702-lf3-009 150702-lf3-010
150702-lf3-011 150702-lf3-012 150702-lf3-013
150702-lf3-015 150702-lf3-014 150702-lf3-016
Teil 2: 07.07.2015
Seit Dienstag sind die Vorarbeiten abgeschlossen und das Fahrzeug ist beim Lackierer. Dieser wird nun auch noch einige Rostausbesserungsarbeiten durchführen, bevor er mit dem Lackieren beginnt.
150707-lf3-001 150707-lf3-002 150707-lf3-003
150707-lf3-004 150707-lf3-005 150707-lf3-006
Teil 3: 20.07.2015

Nach beinahe zwei Wochen gibt es auch hier etwas Neues zu berichten. Die beim Lackierer auszuführenden Ausbesserungen sind abgeschlossen und das Fahrzeug steht mittlerweile in der Lackierkabine. Die Grundierung ist bereits aufgetragen. Ab heute Nachmittag soll die Lackierung in strahlendem Tagesleuchtrot RAL 3024 beginnen. Hier ist ein mehrfacher Farbauftrag nötig, bevor das Ganze dann mit mehreren Schichten Klarlack versiegelt wird.

0720-lf3-01 0720-lf3-02 0720-lf3-03
0720-lf3-04 0720-lf3-05

0720-lf3-06

Teil 4: 22.07.2015

Und wieder geht es hier etwas voran. Nach der Grundierung erfolgte bereits die Lackierung in Tagesleuchtrot RAL 3024. Nun folgen noch mehrere Schichten Klarlack, um den Farblack zu schützen und auch vor Sonneneinstrahlung zu schützen. Sobald dies erfolgt ist, kann das Fahrzeug wieder an den Hallplatz überführt werden und zusammengebaut werden.

150722-lf3-01

150722-lf3-02

Teil 5: 28.07.2015
20150728-lf-001

Nach fast einer Woche gibt es nun wieder einmal neue Bilder. Und siehe da - sie sind in der Fahrzeugwerkstatt der Feuerwache am Hallplatz entstanden. Seit heute ist das Fahrzeug wieder zurück in der Wache - frisch lackiert und in einem strahlenden Glanz.

Fast könnte man meinen es handelt sich um ein neues Fahrzeug, doch dieses wäre ja komplett. Nun heißt es für die Gerätewarte wieder, die Einzelteile zu einem Ganzen zusammenzufügen.

Was auf den ersten Blick nicht auffällt: Das Kabinendach ist nun weiß. Der Grund liegt darin, dass gerade die horizontalen Flächen sehr schnell ausbleichen und dies so verhindert wird.
20150728-lf-002 20150728-lf-003

20150728-lf-004

20150728-lf-005 20150728-lf-006

20150728-lf-007

Teil 6: 10.08.2015

Neues gibt es von der Sanierung des Löschgruppenfahrzeuges zu berichten. So wurden mittlerweile die Türen wieder komplettiert, die Blaulichter und die Frontblitzer wurden wieder montiert und auch im Innenraum hat sich etwas getan. So wird das LF 16/16 das erste Fahrzeug in Hof, bei dem das Digitalfunkgerät montiert wurde. Neben der Antenne auf dem Dach wurde unter dem Dach die Verkabelung eingezogen und am Armaturenbrett wurde das Bedienteil montiert.
Bevor im Innenraum der Himmel eingebaut werden kann, muss nun das Dach mit Martinhörnern und Lautsprechern vervollständigt werden. Danach wird dann die Frontscheibe eingebaut und der Kühlergrill wieder angebaut.

Nun schauen wir mal, wann es hier weiter geht...

150810-lf16-001 150810-lf16-002

150810-lf16-003

150810-lf16-004 150810-lf16-005

150810-lf16-006

Teil 7: 18.08.2015

Wieder ist eine gute Woche vergangen und wieder geht es am LF 16/16 voran. Nachdem schon letzte Woche die Blaulichter auf der Kabine montiert waren, folgten nun Astabweiser, Martinhörner und der Lautsprecher. Alle Scheiben der Mannschaftskabine sind wieder eingesetzt, die Türen wieder vervollständigt und voll funktionsfähig. Wird nun noch der Himmel eingeschoben, kann auch die Front komplettiert werden.

Am Aufbau wurden die heckseitigen Beleuchtungselemente und das Blaulicht montiert. Im Inneren wurden die letzten Belche eingeklebt und rechts wurden die Radkastenabdeckungen verschraubt.  Außerdem wurde die erste der vier Bordwandklappen für die klappbaren Auftritte wieder angebracht. Weiter geht es dann nächste Woche, schauen wir mal, was bis dahin noch passiert.

20150818-lf16-001

20150818-lf16-002 20150818-lf16-003

20150818-lf16-004

20150818-lf16-005 20150818-lf16-006

20150818-lf16-007

Teil 8: 29.08.2015

Seit Mittwoch, 26.08., ist es nun soweit. Das Löschgruppenfahrzeug LF 16/16 steht wieder einsatzbereit in der Fahrzeughalle. Nachdem alle restlichen Teile eingebaut wurden, wurde das Fahrzeug noch einmal komplett gereinigt und alle Teile auf Funktion überprüft.
Noch fehlen allerdings die Beschriftungen und die Konturmarkierungen. Auch der Mercedes-Stern ist noch nicht eingesetzt, da das Schutzgitter hinter dem Stern noch nicht lackiert wurde.
Diese Kleinigkeiten hindern das Fahrzeug allerdings nicht daran wieder im Einsatzfall eingesetzt zu werden.
Weitere Fotos folgen dann natürlich vom komplett fertig gestellten Fahrzeug.

20150829-lf16-001 20150829-lf16-002

20150829-lf16-003

 

Text: Tim Raml
Bilder: Feuerwehr Hof

 

 

 

Startseite Aktuelles Grundsanierung eines Löschgruppenfahrzeuges